Windenergie & BNK

Windenergie & BNK

Um die Akzeptanz von Windenergieanlagen in der Bevölkerung zu erhöhen, sollen Luftfahrthindernisse bald nur noch dann blinken, wenn sich diesen ein Luftfahrzeug nähert. Die Systeme, die sich nähernde Flugzeuge erkennen und dann die Lampen auf den Windenergieanlagen anschalten, müssen natürlich wegen der besonderen technischen Herausforderungen auch durch ein spezielles Zulassungs- und Prüfverfahren gehen.

AviaCert wurde im Juni dieses Jahres durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) als offizielle Baumusterprüfstelle für Systeme zu dieser bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung (BNK) von Luftfahrthindernissen benannt. Aktuell betreut AviaCert mehrere Hersteller bei der zur Zulassung notwendigen Baumusterprüfung.

Die im Rahmen des sog. Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) anberaumte Frist zur Ausstattung aller in Deutschland für diese Anwendung vorgesehenen Windenergieanlagen (ca. 11.000), wurde von der Bundesnetzagentur (BNetzA) bis zum 31.12.2022 verlängert.

Unabhängig von der Baumusterprüfung müssen vor einem Einsatz dieser BNK-Systeme an den einzelnen Standorten der Windenergieanlagen sog. standortbezogene Prüfungen (SBP) durchgeführt werden. Diese Prüfungen dienen dazu, sicherzustellen, dass die BNK-Systeme auch am letztendlich gewählten Standort ohne Einschränkungen funktionieren und alle flugbetrieblichen und sonstigen Fragestellungen abgeprüft sind. Da zum einen die Zahl der auszurüstenden Windenergieanlagen immens hoch ist, abgesehen davon aber auch die flugbetrieblichen und sonstigen Fragestellungen durchaus komplex sind, ergeben sich teilweise große Herausforderungen für die Windenergieanlagenbetreiber und die Industrie.

Zur Lösung dieser Herausforderungen hat AviaCert ein modulares Prüfkonzept entwickelt, welches die Durchführung dieser standortbezogenen Prüfungen effizient und in einem mehrstufigen Verfahren ermöglicht. Eine Erklärung des konkreten Ablaufs finden Sie in dem von uns zum Download zur Verfügung gestellten PDF.

Um den betroffenen Windenergieanlagenbetreibern und auch sonstigen Interessenten hier ein möglichst transparentes Bild von der Sachlage, aber auch von unseren Aufgaben und möglichen Dienstleistungen in diesem Kontext zu geben, haben wir darüber hinaus einen aus aktueller Sicht möglichst umfassenden Katalog häufiger und immer wieder auftauchender Fragen zusammengestellt (FAQ, Frequently Asked Questions). Dieser ist hier unter dem entsprechenden Link frei zugänglich. Weitere, neuere oder ergänzende Themen, die im Rahmen der Tätigkeit in diesem Arbeitsfeld auftauchen, werden wir natürlich immer wieder ergänzend einarbeiten und aktualisierte Fassungen dieses Kataloges über unsere Website veröffentlichen.

Wir hoffen damit einen ersten aber auch schon möglichst umfassenden Einblick in ein sehr spannendes Arbeitsfeld geben zu können. Für Fragen und Hinweise stehen wir natürlich immer zur Verfügung!

Ebenso geben wir Ihnen natürlich gerne Auskunft, wie wir zum Beispiel Sie als Windenergieanlagenbetreiber oder Luftfahrtbehörde auch in diesem Themengebiet bestmöglich und effizient unterstützen können!

Themenbezogene Fragen adressieren Sie am besten über unseren entsprechend eingerichteten E-Mail Account: bnk@aviacert.de.